• Announcements

    • Forenrichtlinien   07/13/2016

      1. Unangebrachte und anstößige Inhalte Kakao Games Europe verbürgt sich nicht für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Nützlichkeit der Nachrichten, Artikel, Links und Kommentare, die von Nutzern des Forums verfasst wurden. Des Weiteren ist Kakao Games Europe nicht für den Inhalt solcher Artikel, Nachrichten, Kommentare oder Links verantwortlich.Die Inhalte drücken die Ansichten des Autoren, nicht notwendigerweise die Ansichten von Kakao Games Europe aus. Nutzer können jegliche Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen direkt über das Meldesymbol im Forum melden.Nutzer verpflichten sich, keine Inhalte zu posten, die wissentlich falsch sind und/oder Verleumdungen, Ungenauigkeiten, Beschimpfungen, Vulgaritäten, Volksverhetzung, Belästigung, Obszönitäten, Profanitäten, Sexualität und sexuelle Vorlieben, Drohungen oder Eingriffe in die Privatsphäre anderer Personen enthalten oder in jeglicher Form gegen bestehende Gesetzte verstoßen.Nutzer verpflichten sich keine Werbung, Links oder Informationen zu posten, deren Inhalt gegen die Nutzungsbedingungen verstößt.Nutzer verpflichten sich, keine Inhalte zu posten, die urheberrechtlich geschützt sind, wenn nicht sie selbst oder Kakao Games Europe die Rechte zu diesen Inhalten haben.Benutzer verpflichten sich, nicht für rechtswidrige oder verbotene Aktivitäten zu werben. Dies beinhaltet die Nutzung von Cheats und Ausnutzung von Spielfehlern oder Mechaniken. 
      2. Namensrichtlinien Nutzer verpflichten sich, auf der Webseite, im Forum und im Spiel keine Charakter-, Familien-, Gilden-, Clan- oder Spitznamen zu verwenden, die folgende Inhalte enthalten:Vulgaritäten, Beschimpfungen, Volksverhetzung, Rassismus, Verleumdungen, Drohungen, Pornografie oder sexuelle Neigungen;Bezüge auf anzügliche Körperteile oder Körperfunktionen;Bezüge auf Drogen oder illegale Aktivitäten;Bezüge auf den Nationalsozialismus und das Dritte Reich;Bezüge auf bedeutende religiöse Aktivitäten oder Persönlichkeiten,Bezüge auf politische Systeme oder Persönlichkeiten, die beschuldigt sind, die Menschenrechte verletzt zu haben;Aufrufe zu Gewalt und Volksverhetzung;Vorgabe eine andere Person oder ein offizieller Vertreter von Kakao Games Europe zu sein;Verletzungen der geistigen oder gewerblichen Eigentumsrechte und Markenzeichen Dritter.Die Nutzung von alternativen Schreibweisen, wie das Ersetzen von Buchstaben mit Zahlen, um die genannten Richtlinien zu umgehen, stellen ebenfalls einen Verstoß gegen die Namensrichtlinien dar.Nutzer verpflichten sich keine zusätzlichen Forenaccounts zu erstellen, um Verwarnungen, Sperren und Banns zu umgehen und sich nicht als jemand anderes auszugeben. 
      3. Störungen der Dienstleistungen Nutzer verpflichten sich, keine Drohungen auszusprechen oder Versuche zu unternehmen, Dienstleistungen in jeglicher Art zu beeinträchtigen. Das beinhaltet Spam, Denial-of-Service-Angriffe und jegliche Aktionen, allein oder in einer Gruppe, welche die Dienstleistungen oder das Erlebnis anderer Nutzer beeinträchtigen.Kakao Games Europe behält sich das Recht vor, alle nötigen Maßnahmen zu treffen, um die Integrität der Dienstleitungen aufrechtzuerhalten. 
      4. Teilen des Accounts Nutzer verpflichten sich, ihre Anmeldedaten mit keiner anderen Person zu teilen.Kakao Games Europe kann jedoch den Accountnamen für Events oder Kundendienstanfragen anfordern. Kakao Games Europe wird niemals nach dem Passwort für den Account fragen. 
      5. Rechtsverletzungen Der Nutzer verpflichtet sich die Rechtsvorschriften des Landes zu beachten, von dem aus er das Spiel startet und andere Dienstleistungen nutzt. 
      6. Verhaltensrichtlinien

      6.1. Themen hervorheben Nutzer verpflichten sich, ihre eigenen Themen nicht nach oben zu schieben. Antworten auf das eigene Thema, die nur dazu dienen, die Diskussion weiter nach oben zu bringen, können zu einer Verwarnung oder dem Verlust der Schreibrechte auf http://forum.blackdesertonline.com führen.Nutzer, die zusätzliche Informationen zu ihrem Beitrag hinzufügen möchten, können ihren ursprünglichen Beitrag editieren. Es ist erlaubt, ein Mal alle 48 Stunden auf das eigene Thema zu antworten, solange der Kommentar neue und sinnvolle Informationen zum Thema beinhaltet.Antworten auf die Themen anderer Nutzer, die nur dazu dienen, es hervorzuheben, verstoßen ebenfalls gegen die Richtlinien, werden als Spam betrachtet und entsprechend behandelt.Normale Antworten auf die Beiträge anderer Nutzer sind nicht von diesen Richtlinien betroffen.6.2. Anstandsregeln für Beiträge Nutzer verpflichten sich nicht mit ausschließlich Großbuchstaben, übertriebenen Satzzeichen, extravaganten Schriften, usw. zu posten, um Aufmerksamkeit zu erregen.Kakao, Kakao Games, Pearl Abyss oder die Namen von Kakao Games Europe Vertretern im Titel des Themas zu verwenden, ist verpönt.Nutzer verpflichten sich, den Schimpfwortfilter nicht mit alternativen Schreibweisen der gesperrten Worte zu umgehen. Ein solches Vorgehen zeigt, dass der Nutzer sich der Bedeutung des Wortes bewusst war, und wird in potenziellen Sanktionen widergespiegelt.6.3. Umgang mit anderen Nutzern Beiträge, die nur dazu dienen, andere Nutzer zu verletzen oder verärgern, sind nicht gestattet. Beiträge müssen im Geiste der gegenseitigen Achtung verfasst werden.Nutzer verpflichten sich, andere Nutzer nicht zu beleidigen oder anzugreifen, die andere Meinungen vertreten oder Aussagen treffen, mit denen der Nutzer nicht übereinstimmt. Die Meinungen oder Aussagen anderer Nutzer infrage zustellen ist gestattet, andere Nutzer deshalb anzugreifen jedoch nicht. Wenn Nutzer gegen die Forenrichtlinien verstoßen, sollten diese über die Meldefunktion an das Moderatorenteam gemeldet werden. Die Meldung wird dann geprüft und entsprechende Maßnahmen werden eingeleitet.Nutzer verpflichten sich, andere nicht an den Pranger zu stellen. Vermutungen, dass andere Nutzer gegen die Service- oder Nutzungsbedingungen verstoßen haben, sollten direkt über ein Supportticket an Kakao Games Europe gemeldet werden.6.4. Zitieren Nutzer verpflichten sich keine Beiträge zu zitieren, die gegen die Forenrichtlinien verstoßen. Nutzer sollten stattdessen die Meldefunktion nutzen, um das Moderatorenteam auf unangebrachte Inhalte aufmerksam zu machen. Die gemeldeten Inhalte werden dann geprüft und entsprechende Maßnahmen werden eingeleitet.6.5. Missbrauch der Meldefunktion Nutzer verpflichten sich, die Meldefunktion nicht zu missbrauchen. Die Meldefunktion dient dazu, das Moderatorenteam auf unangebrachte Inhalte aufmerksam zu machen. Sie dient nicht dazu, sich an anderen Nutzern zu rächen.Wenn ein Nutzer mehrfach unangebrachte Inhalte postet, muss die Meldefunktion nur für einen Beitrag genutzt werden. In den Notizen sollte dann darauf hingewiesen werden, dass andere Themen ebenfalls betroffen sind. Wenn ein Thema außer Kontrolle geraten ist, muss nur ein Beitrag gemeldet werden. In den Notizen sollte darauf hingewiesen werden, dass das ganze Thema geprüft werden muss. 
      7. Rollenspiel-Forenrichtlinien Das Rollenspielforum unterliegt strengeren Richtlinien. Nutzer, die an den Diskussionen im Rollenspielforum teilnehmen möchten, sollten die spezifischen Regeln beachten. 
      8. Einspruch gegen Forenmoderatoren Themen, die für ein bestimmtes Forum nicht angemessen sind, werden ins entsprechende Forum verschoben oder vollständig gelöscht. Themen, die gelöscht oder geschlossen wurden, dürfen nicht nochmals gepostet werden.Nutzer verpflichten sich, keine spezifischen Vorfälle der Forenmoderation oder Disziplinarmaßnahmen gegen Forennutzer im Forum zu besprechen.Bei Beschwerden über das Vorgehen des Moderatorenteams, können Nutzer eine E-Mail an forumdisputes@blackdesertonline.com schicken.Ein Community-Manager, der nichts mit dem Vorfall zu tun hatte, wird den Fall überprüfen. 
    • IMPORTANT - REACH US IN THE NEW FORUM   05/04/2017

      Ladies and gentlemen ATTENTION please:
      It's time to move into a new house!
        As previously announced, from now on IT WON'T BE POSSIBLE TO CREATE THREADS OR REPLY in the old forums. From now on the old forums will be readable only. If you need to move/copy/migrate any post/material from here, feel free to contact the staff in the new home. We’ll be waiting for you in the NEW Forums!

      https://community.blackdesertonline.com/index.php

      *New features and amazing tools are waiting for you, even more is yet to come in the future.. just like world exploration in BDO leads to new possibilities.
      So don't be afraid about changes, click the link above and follow us!
      Enjoy and see you on the other side!  
    • WICHTIG: Das Forum ist umgezogen!   05/04/2017

      Damen und Herren, wir bitten um Eure Aufmerksamkeit, es ist an der Zeit umzuziehen!
        Wie wir bereits angekündigt hatten, ist es ab sofort nicht mehr möglich, neue Diskussionen in diesem Forum zu starten. Um Euch Zeit zu geben, laufende Diskussionen abzuschließen, könnt Ihr noch für zwei Wochen in offenen Diskussionen antworten. Danach geht dieses Forum hier in den Ruhestand und das NEUE FORUM übernimmt vollständig.
      Das Forum hier bleibt allerdings erhalten und lesbar.   Neue und verbesserte Funktionen warten auf Euch im neuen Forum und wir arbeiten bereits an weiteren Erweiterungen.
      Wir sehen uns auf der anderen Seite!

      https://community.blackdesertonline.com/index.php Update:
      Wie angekündigt könen ab sofort in diesem Forum auch keine neuen Beiträge mehr veröffentlicht werden.
    • IMPORTANT: Le nouveau forum   05/04/2017

      Aventurières, aventuriers, votre attention s'il vous plaît, il est grand temps de déménager!
      Comme nous vous l'avons déjà annoncé précédemment, il n'est désormais plus possible de créer de nouveau sujet ni de répondre aux anciens sur ce bon vieux forum.
      Venez visiter le nouveau forum!
      https://community.blackdesertonline.com
      De nouvelles fonctionnalités ainsi que de nouveaux outils vous attendent dès à présent et d'autres arriveront prochainement! N'ayez pas peur du changement et rejoignez-nous! Amusez-vous bien et a bientôt dans notre nouveau chez nous

mmorpg im allgemeinen Allgemein "Wann hat das mit dem Pay2Win geflame in mmorpgs angefangen"

38 posts in this topic

Posted

Hey,

nachdem ich mir grad mal im Internationalen forum umgeguckt habe, und noch par streams geguckt habe, würd ich gerne mal "aufgeklährt" werden.

Wieso hassen die Leute Pay2win?

Damals vor 10 jahren. Wo noch Metin2, und "Browser Games" gespielt wurden, war das standart das man mit dem Cashshop vorteile kriegt, und sich zu 100% ne waffeuppen kann undso.

Seit einiger zeit wird aber immer über P2W gemeckert. Ich würd gern wissen wann das angefangen hat!

In meinen Augen is ein Gewisses P2W PFLICHT, um auch Spielern, welche Wenig Zeit/Freizeit haben, genau so viel Spielspaß zu ermöglichen, wie Leute die 24/7 Spielen.

Deswegen versteh ich nicht wieso sich über pay2Win aufgeregt wird.

 

Damals wurd das immer so gesehen: Entweder Du hast Viel zeit und Zahlst Nix, Oder du hast Wenig Zeit und Cashst

 

Ist in der Vergangenheit irgendwas besodnere Vorgefalen im MMO bzw Online Spiele bereich, das Pay2Win so kritisch entgegengeguckt wird?

Laut meinen infos is Archeage gestorben wegen den ganzen Hackern, Botter und Houseclaimern, und nicht wegen den Loot boxen, die für kurze zeit im shop waren.

 

LG,

AshleyRubia

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

mhh vllt sind mittlerweile einfach mehr leute wie ich vertreten, die diese games damals nicht gezockt haben. n p2w game hat mich damals genausowenig interessiert wie heute.

wobei ich sagen muss damals hab ich auch eher strategie und allgemein langames gezockt

 

das was du als pflicht ansiehst sehe ich als unfair. wer weniger zeit hat darf doch nicht einfach meinen das gleiche erreichen zu können Oo

wer weniger zeit ins spiel investieren WILL hat eben pech gehabt. betonung auf will, denn im grunde hat jeder die zeit um etwas "anständig" zu zocken. aber heutzutage will man die zeit woanders nicht rausstreichen weshalb die leute dann auf einmal nichtmehr genug zeit haben zu zocken. dann muss man eben weniger trainieren/schlafen/tv sehen/ am auto schrauben.

Edited by Geex
1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Denke mal das hat sich geändert als MMORPGs released wurden, die ohne P2W Erfolg hatten. Damit konnte man erstmals vergleichen und hat mit Mundpropaganda ähnliche Spiele mit P2W vom Markt gedrängt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

P2W hat so viele definitionen, das man darauf keine Antwort geben kann.

Ich gebe ein einfaches Beispiel aus diesem Forum: Pets sind P2W.

So die Frage ist nun: Sind sie P2W und wenn ja, wieso? Wenn du diese Frage stellst wirst du ganz verschiedene Antworten bekommen von "du sparst Zeit daher sind sie P2W" bis zu "die tun nichts was du nicht auch kannst - nicht P2W"

Daher gebe ich Mal einfach die Antwort die dabei nur meiner Ansicht entspricht. P2W ist es für mich wenn der Vorteil wirklich gewaltig wird, oder (richtig schlimm) wenn man etwas kaufen kann, was man im Spiel nicht erreichen kann. Zeitersparnis ist für mich kein P2W.

Wann hat es angefangen... schwer zu sagen, irgendwann als F2P Spiele größer wurden denke ich.

2 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Meine erste Erfahrung mit P2W hatte ich in Aion. Es war absolut irrelevant, ehrlich, aufmerksam oder geskillt zu spielen. Wenn dir ein Shop-equippter Spieler gegenüber stand, war es nur noch frustrierend. Das baut einen gewissen Grad an Hass gegenüber P2W auf. Der bleibt.

Edit sagt: klar, ich hätte mich auch damals schon ebenso im Shop ausstatten können. Aber ich lehne sowas aus Überzeugung gegenüber dem eigentlichen Ziel eines MMOs ab.

Edited by CurlyFrog

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Habe den Schrott weder gezockt noch werde ich sowas unterstützen. Raus kommen dann solche Sachen wie der "neue" dungeon Keeper wo es leicht mal in hunderte von Euro gehen kann. 

 

https://www.youtube.com/watch?v=gWZkzvlReos

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Scheint so ab dem League of Legends release gekomen zu sein.

Für mich wäre es ok Wenn man gegenstand z.b. nennen wir sie "Waffe +11" ingame bauen/craften/farmen kann, und im Shop dann die gleichewaffe "+10" gibt. damit leute die weniger zeit haben auch mithalten können.

 

Pay2WiN ist es für mich, wenn ich im Shop ne "Waffe +12" kriegen würde. also nen item was ich ingame NICHT bekommen kann, egal was ich mach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Scheint so ab dem League of Legends release gekomen zu sein.

2009? Ich denke das war weit früher und LOL hat sicher viele Probleme, aber P2W ist keines davon. Ich denke es gibt kein faireres F2P Spiel als LOL (sicher auch Geschmackssache)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

P2Win ist vom Begriff her völlig untauglich für jegliche Diskussion! 

Jeder versteht darunter etwas anderes.

Man kann sich ja sogar schon darüber streiten ob und wie man in einem MMO überhaupt "gewinnen" kann.  

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

2009? Ich denke das war weit früher und LOL hat sicher viele Probleme, aber P2W ist keines davon. Ich denke es gibt kein faireres F2P Spiel als LOL (sicher auch Geschmackssache)

Dota2 hat keine Runen und ist auch f2p

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dota2 hat keine Runen und ist auch f2p

Runen sind aber nicht für Geld zu bekommen. Aber klar DOTA2 schlägt in die selbe Kerbe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

die ersten flames und beschwerden kamen 2002 über p2w in den damals aktuellen bgs auf. vorher gabs auch vorteile, die bestanden aber aus reiner werbefreiheit. wenn ich mich recht entsinne war es gameforge die kaufbare vorteile ins game brachten wo es die ersten beschwerden gab. seit dem ist es dann halt mehr und mehr geworden, weil die vorteile teilweise immer extremer wurden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das man da überhaupt fragen muss ist unglaublich -.-.

Versuch mal im RL beim Fussball zu fragen ob du dir durch Geld auch einen Vorteil erschummeln kannst. Die Reaktion dürfte durchaus interessant sein.

Durch Pay2Win einen Vorteil  erkaufen ist unfair und wird aus ganz gutem Grund gehasst. Wenn ich keine Zeit in ein Spiel investieren kann oder will was macht es dann eh für einen Sinn sich alles erkaufen zu wollen. Es geht ja auch um den Spass im Spiel vorran zu kommen, wo ist am Ende der Spass wenn man sich einfach alles erkauft?

Wer kauft sich denn ein Spiel und meckert danach dass er keine Zeit hat es zu spielen und bezahlt Echtgeld um quasi direkt ins letzte Level zu kommen @,@. Da könnte man auch andere Dinge als Beispiel vorführen und egal wie man es dreht es ist nicht nur ehrlichen Spieler gegenüber unfair sondern macht nicht mal für den Sinn der das Geld ausgibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Damals wurd das immer so gesehen: Entweder Du hast Viel zeit und Zahlst Nix, Oder du hast Wenig Zeit und Cashst

Wann genau ist für dich damals? 

Es war lange Zeit so, in Zeiten von Muds und den Anfängen von MMORPG's, das es keine Cash Shops gab. Diejenigen die viel Zeit investiert haben, haben letztendlich die Spiele dominiert. Was auch völlig legitim ist, oder will mir jemand erzählen das ein anderer, der weniger Zeit investiert, auf dem gleichen Stand sein sollte? Warum? Womit sollte er sich das verdient haben?

Mit dem Gedankengang wurden Cash Shops mit p2w genau für diese Spieler gemacht. Warum Leute Cash Shops hassen? Ganz einfach.. du erreichst etwas/bekommst etwas.. das du sonst im Spiel nicht erreichen oder bekommen würdest. Aus den ersten p2w Shops wurden "exklusive" Shops die Dinge anboten die man im Spiel nicht erreichen konnte und somit wurden diejenigen auch bevorzugt die viel Zeit investieren, wenn sie willig waren zu zahlen. Man wird also mehr oder weniger gezwungen die Cash Shops zu benutzen, da man sonst immer im Nachteil sein wird.

Das ganze Prinzip von heute, ist also nicht mehr so wie es in vielen Cash Shops mal angedacht wird, weil jeder davon profitieren kann. Und umso mehr man Geld für nicht-existente virtuelle Gegenstände aus dem Fenster wirft, desto erfolgreicher kann man in vielen Spielen werden. Heute ist es nur noch "Geldmacherei" der Devs, die selten diese Cash Shops benötigen um zu "überleben".

Daum ist ein gutes Beispiel für einen Dev, der diesen Cash Shop nicht benötigen würde, trotzdem ist er da und teurer als viele andere. 

Mir ist es letztendlich egal wer, was, wo und wie viel irgendwo reinsteckt, ich spiele um Spaß zu haben und dafür brauche ich nichts aus den meisten Cash Shops. Seit 2013 z.b. ist auch Werbung für Cash Shops verboten, wie z.b: "hol dir jetzt die neue Rüstung blabla".. wurde vom BGH verboten aufgrund "unlauterer geschäftlicher Handlungen".. aus gutem Grund; Wenn Kinder und Jugendliche diese Spiele spielen und dann u.a. die Kreditkarten der Eltern nutzen, weil sie irgendetwas haben "müssen", dann finde ich es völlig richtig diese Werbung zu verbieten. Schöner wäre es das generell zu verbieten, aber das geht vermutlich nur den wenigsten hier so, bzw. denen die selbst auch Kinder haben und genau wissen, worum es hier tatsächlich geht und das es allein ums "Geschäft" geht und nicht um den Spielern ein "besseres" Spiel zu liefern.

Pay2Win ist für viele ganz einfach "unfair" und Kommentare wie "du musst es ja nicht nutzen", sind die typische trotzreaktion derer, die entweder die KK der Eltern nutzen, oder kein Problem damit hätten sich die nächste Zigarette mit 'nem Fuffi anzuzünden. Es muss keiner mögen, aber diejenigen die es tun, sollten auch akzeptieren das es Menschen gibt, denen Geld nicht egal ist ganz gleich ob sie genug haben, oder nicht.

10 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich spiele um Spaß zu haben und dafür brauche ich nichts aus den meisten Cash Shop

 ich spiele um Spaß zu haben und dafür brauche ich nichts aus den meisten Cash Shops.

Da bin ich 100% deiner Meinung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich war gerade dabei einen Text zu verfassen und Perdosa hat mal wieder das passende auf Lager :ph34r:. Ich bin absolut deiner Meinung ;).

 

 

1 person likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich weiß nicht wann Pay2Win okay war, die Leute die ich kannte habens schon immer gehasst, mich eingeschloßen.

 

Für mich bedeutet Pay2Win, auch nur die kleinsten Vorteile durch Echtgeld zu bekommen, die ohne zu cashen unmöglich zu erhalten sind, egal wie viel Zeit du auch investierst, darunter zähle ich z.B. Loot Pets (sofern man drops "stehlen" kann) und Kosmetics die Stats geben, bzw grundsätzlich Dinge die Stats erhöhen oder besondere Fähigkeiten verleihen.

Somit fällt für mich BDOs Shop unter P2W, gedropte Items können nach nur wenigen Sekunden von anderen Spielern aufgehoben werden, Loot Pets haben neben Items looten noch andere Fähigkeiten, wie z.B. Versteckte Spieler aufzuspüren und Kosmetics geben Stats und geben einen die Option sein Namen zu verbergen.

Das BDO auch buy2play ist, macht das P2W noch ein wenig schlimmer.

Die einfachste Möglichkeit, meiner Meinung nach, das P2W aus einem Spiel verschwindet, wäre wenn man sich mit der Ingame Währung auch die Cash Shop Währung kaufen kann, egal ob nun von anderen Spielern oder durch einen Währungsumtausch der vom Spiel vorgegeben ist. Umgekehrt könnte man so sich auch mit Echtgeld die Ingame Währung kaufen, was ja auch ein Vorteil für die Leute sind, die cashen weil sie zu wenig Zeit haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

[...]
Damals vor 10 jahren. Wo noch Metin2, und "Browser Games" gespielt wurden, war das standart das man mit dem Cashshop vorteile kriegt, und sich zu 100% ne waffeuppen kann undso.

Seit einiger zeit wird aber immer über P2W gemeckert. Ich würd gern wissen wann das angefangen hat!

In meinen Augen is ein Gewisses P2W PFLICHT, um auch Spielern, welche Wenig Zeit/Freizeit haben, genau so viel Spielspaß zu ermöglichen, wie Leute die 24/7 Spielen.

Deswegen versteh ich nicht wieso sich über pay2Win aufgeregt wird.

Damals wurd das immer so gesehen: Entweder Du hast Viel zeit und Zahlst Nix, Oder du hast Wenig Zeit und Cashst

Ist in der Vergangenheit irgendwas besodnere Vorgefalen im MMO bzw Online Spiele bereich, das Pay2Win so kritisch entgegengeguckt wird?

Laut meinen infos is Archeage gestorben wegen den ganzen Hackern, Botter und Houseclaimern, und nicht wegen den Loot boxen, die für kurze zeit im shop waren.
[...]

Vor 10-15 Jahren waren MMOs noch nicht so sehr verbreitet wie das heute der Fall ist. Nörgler gab es wegen P2W damals schon zur Genüge, nur sind diese nicht so sehr aufgefallen, aufgrund der insgesamt kleineren Communitys. Und, was denke ich auch ein ein großer Faktor war; das "Nieschendasein" von MMOs. Sprich: Die Leute die danach suchten, wussten genau worauf sie sich einlassen würden, wenn sie ein solches Spiel anfingen. MMOs waren damals für Coregamer ausgelegt. Leute die zahlten, so wie du es ansprichst erhielten zwar Vorteile, im Bereich für Pay2Progress -sowas wie mehr Exp, schnelleres Gathering etc.-, wirklich problematisch wurde es erst, wenn man durch das zahlen von Echtgeld ganze Mechaniken aushebeln oder umgehen konnte, bzw. man Items (z.B. Waffen mit überdurchschnittlichen Stats) bekam , die man im Spiel selbst ohne Entgeld niemals besitzen konnte.
2005-2006 war die Zeit in der MMOs so langsam anfingen die große Masse zu erreichen. Allen als Vorreiter dienend "WoW". MMOs begannen Mainstream zu werden. In den Medien wurde darüber berichtet, auf jeder Spieleseite las man plötzlich von MMORPGS, anstatt von CRPGS. Immer mehr Spieler begannen sich für kooperatives bzw. kompetitives Miteinander zu interessieren. Und mit steigender Spielerzahl, stieg in diesem Zusammenhang auch die Zahl der Leute, die vollkommen uninformiert in ein solches Spiel einstiegen. Damals gab es im "WoW"-Forum Leute, die sich tierisch darüber aufregten (während sie das 4te Päckchen Zigaretten für diese Woche aufmachten), dass es ja nur sinnlos investiertes Geld und eine Frechheit sei, Monatsgebühren für ein Spiel zu verlangen, für das sie ja schon für einen Vollpreis gezahlt hatten. Das diese Leute von einem ganz anderen Wirtschaftszweig sogar Abhängig gemacht wurden, schien kein Argument in deren Augen zu sein, wenn es um den Punkt des sinnlos investierten Geldes ging. 

Tja, aber genau diesem Schicksal ist jedes MMO, dass einen Cash-Shop besitzt ausgesetzt. Die (nicht informierten) Leute lesen "10% EXP boost" und schon flippen sie aus, ohne zu wissen welchen impact diese Mechanik überhaupt auf das Spiel hat. Der Fakt weshalb sich die Leute so aufregen ist oftmals garnicht die Tatsache das dieser "Vorteil" existiert, sondern einfach, dass sie selbst diesen "Vorteil" nicht besitzen. Wenn man diesen Leuten, diesen Bonus geben würde ohne zu Zahlen und anderen nicht, würden sie keinen Mucks von sich geben. Den wenigsten liegt in einem solchen Zusammenhang das Balancing des Spiels am Herzen (auch wenn es oft als Vorwand genutzt wird), als viel mehr der eigene Vorteil, besser und schneller als andere ein gewisses Ziel zu erreichen. 

Um das ganze jetzt mal auf BDO zu beziehen. Ich bin mit dem Cash-Shop (abgesehen von den Preisen) absolut zufrieden. Das einzige das mich ein wenig stört ist das Boot. Würde man nur den Skin bekommen wäre es top, aber man bekommt das Boot ja gleich mit und erspart sich dadurch VIELE Stunden Grind. Das ist das Problem, dass ich oben schonmal angesprochen habe. Eine Mechanik wird durch Geld einfach ausgehebelt. Dennoch ist ein Boot für mich kein P2W. 

Aber jetzt mal zum Punkt, meine Finger werden lahm. Kein Spiel, welches wirklich auf dem absoluten P2W Prinzip basiert, erreicht eine große Reichweite, bzw. ist erfolgreich am Markt. Selbst ArchAge hat mehr als sein Fett weg bekommen. Die Spielerzahlen sind DEUTLICH zurückgegangen. Und viele P2W Gerüchte und Argumente basieren auf der Unwissenheit derer, die diesen "unfairen" Vorteil nicht nutzen dürfen. Immer selbst ein Bild von Situation machen, der Mensch hat nicht umsonst die große Kartoffel zwischen den Ohren sitzen.

Grüße :)

TL;DR -> rot makierter Text

1c1c9cc9142097901509305720_700wa_0.thumb
 

 

Edited by Semy
6 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

.......Grüße :)

1c1c9cc9142097901509305720_700wa_0.thumb
 

 

Da gebe ich dir vollkommen recht! ;) Das mit den Booten finde ich schon heftig weil ich am Anfang dachte, dass das wie bei Pferdeskins ist nur den Skin und kein Pferd noch dazu xD hab danach noch extra geschaut, ob man nicht auch noch ein Pferd bekommt um ehrlich zu sein als mir das mit den Booten aufgefallen war ^^°

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mich stört Pay2Convenience auch nicht. (Mehr EXP, mehr Inventarplatz, Quality of Life stuff)

Ich glaube kritisch wird es erst wenn man Dinge im Shop bekommt die man als nicht zahlender garnicht bekommt. Da gibt's natürlich immer 2 Seiten. Aber ich finde ein gutes Beispiel sind Gegenstände die verhindern dass deine Waffe beim upgraden kaputt geht.

Solange man als nicht zahlender Spieler ran kommt (auch wenn es schwieriger ist als es einfach zu kaufen) ist es aber immernoch im Rahmen.

Die Möglichkeit schneller vorran zu kommen sollte entweder vorhanden oder pur kosmetisch sein. Es gibt immer Leute die einfach weniger Zeit zum zocken haben und nicht so viel Zeit invenstieren können. 

Ich bin generell sehr neutral gegenüber Pay2Win wenn das Spiel auch so Spaß macht. Wobei ich finde dass Pets (für mich) Pflicht sind in Black Desert. ^_^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

P2W - Übersetzt : Bezahle um zu gewinnen! 

Alles wo du tatsächlich bezahlen MUSST um Stärker als die Allgemeinheit & 24/7 Player zu sein!

z.B. in RNG-Kisten mit 1% Chance die GODKiller Waffe bekommen 

z.B. Spiele wo Goldselling möglich sind (bezahle echtgeld für EPICNESS)

z.B. bezahle Echtgeld um den Gegner sofort zu töten

z.B. bezahle Echtgeld im Premium Shop um die Beste Waffe zu erhalten

 

=> Das was wir haben ist nur für Progress Leute eine Art P2W

10% mehr Skill EXP

10% was weiß ich alles

Pets die für dich Looten (sind Pre-LVL10 eher schlecht und erst ab T3 mit 3sek cooldown erst akzeptabel)

 

Kauf dir für 20$ ein Fischerboot statt 1 Woche ingame dafür zu Ackern 

 

für "normale" Spieler eher ein Pay2Progress oder Convinient 

aber kein wirklicher Vorteil im Kampf 

was für viele ja schon ausschlag gebend sind? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jeder, der den BDO Cash-Shop als pay-to-win Shop bezeichnet hat einfach keine Ahnung wovon er spricht und will einfach nur Attention.

So kleine mini-boni ändern nun im PvP oder GvG nun was? Genau, absolut gar nichts. Ist ja nun nicht so als könnte man bessere Waffen/Rüstung dort kaufen und jeden der dort nichts kauft einfach mal niedermetzeln kann. Gibt genug Spiele in in dem man das end-content Equipment, sprich Waffen + Rüstungen, ausschließlich über den Cash-shop bekommt. DAS, liebe Kinder, ist pay-to-win.

Hauptsache Leute werfen mit Begriffen um sich die sie mal igrendwo aufgeschnappt haben, weder die Bedeutung noch den Ursprung kennen, und denken sie wären nun cool wenn sie diese benutzen. Gratulation an diese Leute.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

P2W geht mal gar nicht. Ich würde nicht BDO Spielen wenn es p2w wäre - und das ist es definitiv NICHT! Schon mal gedacht dass es auch bezahlte Leute von der Konkurrenz gibt die mit vollster Absicht im Web Lügen verbreiten?
Was Metin 2 und andere Games dieser Art anbetrifft - wer so einen Schrott spielt gehört auch bestraft :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Nach einigen Überlegungen habe ich mich entschieden die Message doch allgemein im Thread unterzubringen...

um die Frage zu beantworten, seit wann eben die Problematik mit P2W aufgekommen ist, gibt es eine banale und einfache Antwort. Seit dem Start der free-to-play Spiele, hat sich das sogenannte coruption payment etabliert. Wenn man sich die Anfänge der MMO-Scene ansieht war damals (also etwa 1997+) alles durch die Bank nur als Abo zu haben, egal wie groß oder klein das Spiel war, der Dienst wurde als Abo bezahlt.

Vorreiter in Deutschland für F2P/F2W waren seinerzeit Gamigo und Gameforge. Das eigentliche Problem ist hierbei die Abstufung und das aushebeln der casher, weil eben durch Hacks Werte im Spiel manipuliert werden können und damit ganze Spiel-Strukturen kollabieren könnten, welches die eingekauften Werte zunichte macht. Das Geflame hat nun dabei mehrere Ursachen:

  • Mangelnde Kontrollen durch den Hersteller / Anbieter des Spiels, kurz da sind Menschen bei der Arbeit und mit den jeweiligen Aufgaben teilweise einfach überfordert
  • Mangelnde Sachkenntnis der Casher zur Spielmechanik, da die eingekauften Werte eben nicht das notwendige Wissen vermitteln und darunter die Spielgruppe leiden kann.
  • Neid, teilweise sind die eingekauften Items ein Eingriff in die Spielmechanik und übervorteilen damit Spieler mit finanzieller Potenz. Viele Spieler stehen dem Gedanken kritisch gegenüber, das einfach nur mehr Geld gewinnt und das Talent der Spieler damit in den Hintergrund rückt.

Ein kleine Geschichte die ich selber erlebt habe in einem Spiel von Gameforge:

Ein MMO Free-2-play mit mehreren Fraktionen die sich immer verprügeln dürfen. Waffen werden gewürfelt, damit können Preise von deutlich über hundert Euro entstehen, soweit das Spiel. Jetzt hat ein Gamemaster an eine Fraktion Waffen "verschenkt" die illegal erstellt worden sind, Angestellte von Gameforge haben durch mangelnde Kontrolle dadurch eine signifikante Machtverschiebung auf den Servern "geduldet" wohl vielleicht in der Hoffnung, dass die unterlegende Fraktion mit echtem Geld sich dem entgegenstellt und die Firma mehr Umsatz/Gewinn macht. Das ganze ging etwa 6 Monate, bis der GM entlarvt worden ist und seinen Posten "verlor", die Produktbetreuung wurde in eine andere Abteilung gewechselt und ein paar warme Worte an die Community geschrieben.

Ergebnis: Frust ohne Ende auf Seite der unterlegenden Fraktion, Leute die viel Geld investiert haben, Spieler die dadurch zu illegalen Mitteln gegriffen haben und damit noch mehr Schaden verursacht haben.

Moral der Geschichte: Cashen schadet der Community, weil es spaltet und nicht verbindet!

Größtes deutsches Opfer von coruption payment: Frogster Games, Pionier solider Computer Blockbuster z.B. Star Wolves 2, usw. wurde nach seinem "Hit" mit Runes of Magic von Gameforge gekauft und quasi zum department umgebaut. 

Erkenntnis der letzten Jahre: Immer mehr Anbieter gehen dazu über mit einem Cashshop die Kasse aufzubessern, jedoch wird darauf penibel geachtet, dass grade im EU / NA Raum der Cashshop sich rein auf stilistische Aspekte fokussiert und Vorteile eben nur im begrenztem Umfang gewährt werden. Beispiele: SWTOR & GW 2

greets

Babbelfish

Edited by Babbelfish
3 people like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Sehr schön aber kurze Anmerkung: Frogster war nicht Bullfrog.

Share this post


Link to post
Share on other sites